Knappe Führung an der Tabellenspitze…

In der 7.Runde konnte Peters Peter mit einer überzeugenden Vorstellung L.Hübner einen halben Punkt abnehmen. In einem spannenden Endspiel mit Turm,Springer + 1B gegen Läufer, Springer und 3B sahen beide Parteien nur noch einen halben Punkt als möglich- und so einigte man sich auf Remis!  Der junge Moelter leistete lange Widerstand gegen R.Luhn, kam prima aus der Eröffnung heraus – und mußte dann aber doch die Partie aufgeben. Romfeld konnte gegen Beck eine – von Taktik gespickte Partie für sich entscheiden, während sich die Herren Heimann und Urbach auf ein gemütliches remis und einen schönen Abend einigten. Letzterer hatte noch viel Freude beim Analysieren von bereits beendeten Partien.  Poizner verlor auf Zeit seine Partie gegen Ostertag, in der er allerdings schon einen Minusbauern zu verbuchen hatte.

Spannend ging es in der Partie Eickert – Bleyer zu, in der Kevin im Schwerfigurenendspiel mit einem Freibauern das bessere Ende für sich verzeichnen konnte. In der Partie Stakor gegen Klassert sah es lange Zeit sehr gut für Stakor aus. Irgendwie hatte er dann keinen Plan und Klassert kam trotz schlechter Stellung wieder zu Gegenspiel. Eigentlich hätte ich dann auf ein klares Remis getippt. Aber – Erfahrung, Geduld, und Zähigkeit zahlt sich eben aus… und das müssen jungspunde eben erst lernen… Die Partie ging dann doch noch an Stakor 1:0.

Romfeld – Beck 1:0
Moelter – Luhn 0:1
Peters – Hübner 1/2
Urbach – Heimann 1/2
Ostertag – Poizner 1:0
Eickert – Bleyer Kevin 0:1
Stakor – Klassert 1:0
Karg – Kutschick verlegt
Hehl – Barsky 1 – 0 kampflos

Nächste Runde in 2 Wochen; am 15.11.2019.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.