Haunstetten IV verliert an den Brettern gegen SF Augsburg III mit 2 : 6

Mit musikalischer Unterhaltung aus dem 1. Stock fand die letzte Begegnung der Spielsaison, sowohl für die Schachfreunde als auch für uns statt. Im Mai währe zwar noch ein Spieltermin, aber nachdem die Mannschaft aus Rain zurückgezogen hat, steht ein kampfloses 8:0 (+/-) bereits fest.

Die Vorzeichen waren klar:
Für die SF geht es um den Aufstieg – für uns um eine gute Platzierung.

Zum Spielverlauf:
Die erste Begegnung auf Brett 1 ging nach einer Stunde kampflos an den Gegner.

0 : 1

Nach weiteren 30 Minuten reichte Antun, der sich in schlechterer Stellung wähnte,  seinem Gegner die Hand zum Remis

0,5 :1,5

Dem Druck des Gegners nicht standhalten konnte Luitpold, der dankenswerter Weise als Ersatz eingesprungen war.

0.5 : 2,5

Von Anfang an Druck machte die junge Gegnerin von Alex, die einen fiancettierten Läufer am Königsflügel zum Anlass nahm, mit dem Randbauern auf die Königsfestung vorzustürmen und diese zu knacken.

0,5 : 3,5

Es folgten (teils unglückliche) Punkteteilungen von Kevin und Illia.

1,5 : 4,5

Nachdem die Entscheidung gefallen war, hatten sowohl mein Gegner und ich in sehr zweischneidiger Stellung, keine große Motivation, den Sieg zu erzwingen und reichten uns ebenfalls die Hand zur Punkteteilung.

2 : 5

Für Sven war der heutige Tag nicht der Beste. So verlor er zunächst eine Qualli, dann die andere und am Ende die Partie.

2 : 6  Endstand

Wir bedanken uns für das faire Spiel und beglückwünschen die Schachfreunde zum Aufstieg in die Kreisliga 2    

Eine schöne Anmerkung zum Schluss:
Die Begegnung lockte einige Kiebitze aus mehreren Vereinen. So hatte auch Ralf B. (Schwaben1-Spieler)  Lust, dem Wettkampf beizuwohnen. Andere bekannte Gesichter der Augsburger Schachszene, hatten ebenfalls interessiert vorbeigesehen.


Nachtrag:

Da unser Brett 1 Spieler bereits 4 Mal in der Kreisliga II eingesetzt wurde, war dieser gesperrt und obgleich die Partie nicht gespielt wurde und kampflos (-/+) gewertet wurde, hat der Augsburger Spielleiter das Gesamtergebnis den Regeln entsprechend korrigiert.

Wir verlieren also den Wettkampf also mit -/+

Das ist sehr ärgerlich, aber wenn der MSF (in dem Fall ich selber) zu deppert ist und nicht aufpasst, wie oft seine Spieler in den oberen Ligen dabei waren, nur konsequent .

Das wird mir sicher nicht mehr passieren !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Haunstetten IV verliert an den Brettern gegen SF Augsburg III mit 2 : 6

  1. Lieber Klaus,

    irgendein Schlaumeier schrieb einst: Man(n) wächst mit seinen Fehlern !
    Insofern müsste ich selbst also ein klarer Kandidat für die NBA sein.
    Denk dir nix, Shit happens !

    Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.