Niklas Klassert ist neuer Haunstetter Jugendmeister

Nach einem souveränen Turnier, konnte sich unser im März beigetretenes Neumitglied Niklas Klassert sich in unserem Jugendturnier durchsetzen.

Nach einer souveränen Gruppenphase und 3 Siegen aus 3 Spielen, erreichte er den Gruppensieg parallel zu seinem Finalgegner Maximilian Döbel, welcher ebenfalls alle drei Spiele in seiner Gruppe gewann.

Im Halbfinale, trat Niklas gegen den aktuell in unserem Blitzturnier auf Platz 1 führenden Thomas Berchthold an, welcher bereits mehrere Jahre Schacherfahrung zeigen konnte.

Währenddessen trat sein zukünftiger Finalgegner Max gegen den ebenfalls im März beigetretenen Leopold Moelter an, welcher in letzter Zeit einiges an Turnieren in unserer fünften und vierten Mannschaft mitgespielt hatte. Max gewann hier durch einen, Abzug den Turm, worauf Leo Max die Hand reichte.

Im heutigen Finale traten nun die beiden Souveränen ersten Plätze beider Gruppen gegeneinander an.

Das Turnier endete unerwartet schnell. Nach nur einer halben Stunde, wobei beide Spieler 45 Minuten Bedenkzeit hatten, gewann schließlich Niklas dieses Duell der Giganten.

Etwas länger dauerte die Partie von Thomas und Leo um den Dritten Platz. Beide nutzten die Zeit im Gegensatz zum Finalspiel voll aus.

Am Ende gewann schließlich Thomas die Vorderhand und gewann dieses Duell um Platz 3 für sich.

Somit lautet der Endstand des Turniers folgend:

Jugendmeister NIKLAS KLASSERT
Vizejugendmeister Maximilian Döbel
3. Platz Thomas Berchthold
4. Platz Leopold Moelter

>>Genaue Übersicht des Turniers<<

Mein Schlussfazit:

Jugendmeister Niklas Klassert
Niklas ist sehr talentiert und wird in den zukünftigen Jahren noch an weiteren Erfahrungen sammeln. Der Titel des Jugendmeisters, wird ihn warscheinlich noch mehr anspornen und er hat diesen Titel absolut verdient. Wenn man bedenkt, dass er gerade mal 8 Monate in unserem Verein aktiv ist, hat er noch eine goldene Zukunft vor sich.

Vizejugendmeister Maximilian Döbel
Ich finde es faszinierend, dass Max sich in seinem jungen Alter auch gegen die Großen durchsetzen konnte und es sogar bis ins Finale geschafft hatte. Er hat damit bewiesen, dass er zurecht der Augsburger Vizemeister in der U12 wurde.

3. Platz Thomas Berchthold
Besonders fasziniert hat mich in diesem Turnier die Disziplin von Thomas. Wir kennen uns ja bereits einige Jahre und wenn mir jemand vor etwa 10 Jahren, als er unseren Verein beigetreten ist, gesagt hätte, dass er sich so stark verändern würde in den nächsten Jahren, hätte ich es ihn nicht geglaubt. Thomas ist neben seinem Schach auch anderswo ehrenamtlich aktiv und mich freut es, dass er sich dieses Jahr so sehr mit den Schachsport beschäftigen konnte.

4. Platz Leopold Moelter
Zu Leo könnte ich das gleiche sagen wie bei Niklas. Er ist auch an dem gleichen Tag, wie Niklas beigetreten und spielt auch in dem Jugendtraining als einer der Besten. Bei ihm sehe ich ebenfalls ein großes Potenzial. Weitere Jahre an zusätzlicher Spielerfahrung, werden ihn ebenfalls zu einem starken Spieler machen. Es freut mich auch, dass er so engagiert mit Niklas am Schach teilnimmt. Wenn er so weiter macht, kann er mit Niklas zu einem starken Duo werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.