TSV Haunstetten I verliert wichtiges Match gegen SC Garching II

Haunstetten I verliert gegen SC Garching

SC Garching II – TSV Haunstetten I; 4,5:3,5

Nach dem erfolgreichen Start gegen Gröbenzell und Tarrasch München wollten wir auch gegen SC Garching etwas holen. Zalan nannte es im Vorfeld einen 4-Punkte Wettkampf im Rennen um die Aufstiegsplätze.

Wir traten mit nahezu Bestbesetzung an, nach dem Roland wieder an Bord ist, mussten wir lediglich Mikhael Tyomkin ersetzen. Für ihn spielte Paul Weichlein, auch kein ganz Schlechter, dieser Paul.

Im Gegensatz zu den ersten beiden Wettkämpfen hatten wir schon in der Anfangsphase um gute Stellungen kämpfen müssen. Zugegeben, ich hatte insgeheim auf Boris an Brett 1 gesetzt. Doch er konnte mit weiß leider nichts aus der Stellung rausholen. Während sein Gegenüber bestens vorbereitet „noch im Buch“ war, investierte unser Zugpferd einige Zeit, um ordentlich im Spiel zu bleiben. Irgendwie war die Partie immer im Gleichgewicht. Bei mir zeichnete sich schon sehr schnell ein Endspiel Springer- gegen Läuferpaar ab. Die Stellung war jedoch geschlossen und mein Gegenüber verfügte auch über einen hervorragenden Stützpunkt auf d5, so waren meine langschritten Holzmännel nicht besser als die gemeingefährlichen Nahkämpfer – aber auch nicht schlechter. Neben mir spielte Zalan sehr aggressiv auf den ganzen Punkt. Doch musste unser Wizard from Spian einsehen, dass der Garchinger Schachfreunde in dieser Partie die besseren Tricks parat hatte. Hier sah es schon frühzeitig nicht besonders gut aus. Reinhold holte frühzeitig einen halben Punkt. Auch in dieser Partie war es eher der Schachsportler aus dem Münchner Norden, der Druck aufbauen konnte. Die Punkteteilung ist somit völlig berechtigt. Mark holte ebenfalls ein Remis, nach dem die Stellung ziemlich schnell verflachte. Nach zwei Auftaktniederlagen gibt ein halber Punkt erst einmal etwas Ruhe und Sicherheit. Stefan war die ganze Partie ein Lichtblick, er erhielt nach der Eröffnung eine angenehme Stellung und konnte durch kleine Nadelstiche die Initiative an sich reißen – berechtigte Hoffnungen auf ein positives Ergebnis! Armin an Brett 7 kam zwar ordentlich aus der Eröffnung, hatte jedoch Probleme, einen richtigen Plan zu finden. Sein Gegenüber verbesserte nach und nach seine Figurenstellung und übte dabei unangenehmen Druck aus, hier mussten wir eher um etwas Zählbares kämpfen. Paul setzte in seiner Partie auf aktives Figurenspiel, ließ jedoch die Zertrümmerung seiner Bauernstruktur zu. Etwas Zählbares musste her, sonst wird eher keine Freude an seiner Stellung haben. Und so kam es auch, er rechnete etwas genauer, etwas weiter als sein Gegner und wir gingen durch unser 8tes Brett in Führung. Leider blieb es bei diesem einzigen Sieg für uns. Boris erreichte ein Turmendspiel mit gleicher Bauernanzahl, so wurde hier der Punkt geteilt. Gleichzeitig gingen jedoch die Partien von Armin und Zalan verloren. An beiden Brettern war Materialverlust nicht zu vermeiden und Garching holte sich zwei volle Punkte und damit die Führung. Unsere Hoffnungen ruhten nun auf Stefans Endspielkünste. Er schnappte sich einen wichtigen Bauern und versuchte nun alles, um sein Springer gegen Läufer Endspiel zu gewinnen. Doch es sollte einfach nicht sein. Sein Gegner verteidigte sich zäh und umsichtig und somit sprang nur ein halber Punkt raus. Somit war klar, dass der Wettkampf an den SC Garching gehen wird. Bei mir war lange, lange, lange nichts los. Es wurde hin und her gezogen und mehr Grabenkämpfe geführt, als wirklich Drohungen aufgestellt. Doch nach einer Unachtsamkeit von meiner Seite, verlor ich durch einen Tempoverlust einen Bauern. Nun quälte mich mein Gegner knapp 130 Züge und 6,5h mit Springer+Bauer gegen Läufer. Irgendwann hatte er genug gesehen und begnügte sich mit dem Remis.

Insgesamt ein verdienter Sieg von Garching, die nun mit 6/6 MP um den Aufstieg mitspielen. Wir sind nun im Mittelfeld gelandet und sollten zumindest mal nach unten schauen und uns gegen den Abstieg sichern. Was noch nach oben geht, wird sich zeigen.

Lukas Böttger, 29.11.2017

Ein Gedanke zu „TSV Haunstetten I verliert wichtiges Match gegen SC Garching II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.