Weihnachtsopen 2017 in Kelheim mit Sven und Lukas

So manch einer mag sich mit dem vollgestopften Bäuchlein nach Weihnachten eher ruhige Tage gönnen und sich auf die Couch legen. Doch echte Männer (und hoffentlich auch bald Haunstettener Frauen) suchen sich ein Schachturnier und zeigen mal ordentlich, was sie so können. Und echte Männer fahren nach Kelheim, auch wenn es zwischen Weihnachten und Neujahr eine wahre Turnierflut gibt.

Aus Haunstetten ist außer mir noch Sven angereist, dazu aus Coswig (Sachsen) noch ein guter Freund und ehemaliger Mannschaftskollege Richard Müller. Das Turnier in Kelheim ging vom 27.12.-30.12. und inzwischen war es auch die 6te Auflage. Neben dem Hauptturnier gab es dieses Jahr auch ein Begleitturnier, dass mit einer DWZ-Obergrenze von 1300 festgelegt war. Ich spielte mit Richard im Hauptturnier und Sven stieg mit klaren Siegambitionen in das B-Turnier ein. Das Weihnachtsopen in Kelheim ist absolut empfehlenswert. Perfekte Spielbedingungen im Dormerohotel mit wirklich ausreichend Platz (jedes Brett ein Tisch) und eine überaus kompetente und herzliche Turnierorganisation. Sollte jemanden die Langeweile überkommen, dann lädt ein Spaziergang zur Befreiungshalle ein. Ich hatte für uns drei im Vorfeld eine Ferienwohnung gebucht. Am Telefon fragte mich der Inhaber, ob ich die Anfrage ernst meine, weil die Unterkunft auf einem Berg mit 16% Steigung liegt. Erst als wir vor Ort waren, konnte ich sehen, was er meinte. Doch etwas Neues suchen ging nicht mehr und außerdem war auch alles da, was echte Männer brauchen: Bad mit Waschmaschine und Trocker, eine Terrasse mit einem traumhaft romantischen Ausblick über Kelheim und für kalte Nächte zusätzliche Kuscheldecken. Somit war es angerichtet und unsere erfolgshungrige und nahezu kriegerische Kampfeslust war kaum noch zu bändigen. Und so starteten wir in den ersten Tag und die erste Runde. Alle drei gingen siegreich vom Brett, wobei Sven kaum angefangen hatte zu spielen, da war auch schon wieder fertig. Er setzte eben mal in 14 (oder 15?) Zügen Matt. Bei mir dauerte es etwas länger und stand zwischenzeitlich auch nicht gerade besser. Doch stellte mein Gegner einen wichtigen Bauern ein und seine Stellung brach schließlich auseinander. Richard erspielte sich ein solides Endspiel mit Mehrbauern und führte dieses auch souverän zum Sieg. Die zweite Runde brachte schnelle Siege für Sven und mich, Richard kam über ein Remis nicht hinaus. Somit war der erste Tag auch schon rum. Die dritte Partie des Turniers war für Sven auch kein großer Aufreger. Mit spielender Leichtigkeit holte er sich den dritten Sieg und war nun ein ernsthafter Kandidat für den Turniersieg. Auch ich konnte eine gute Partie zum Sieg führen und hatte mit 3/3 noch eine weiße Weste. Bei Richard war wieder nicht mehr als ein Remis drin. Im Vorfeld gab ich Sven 5,5/7 als Zielsetzung und wollte seine Motivation zusätzlich ankurbeln, in dem ich ihm bei 7/7 eine Gratis-Salami-Pizza + Getränk versprach (als ob echte Männer Motivation bräuchten). Also dachte sich unser Haunstettener Krieger, „….gewinne ich halt weiter…“ und brachte auch den 4ten Punkt nach Hause. Nebenbei war schon mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer. Ich verlor nach ausgeglichener Stellung die Geduld und wollte zu schnell aktiv werden. Ein Figureneinsteller war die Folge – 3/4. Richard gewann souverän seine Partie und lag nun ebenfalls bei 3/4. Der dritte Tage begann bei Sven wie er der letzte aufgehört hatte. Er holte sich den 5ten Sieg in Folge und machte das Begleitturnier zu einer One-Man-Show. Richard und ich wollten in nichts nachstehen und gewannen ebenfalls souverän unsere Partien. In der 6ten Runde machte Sven den Turniersieg perfekt. Wieder holte er sich den vollen Punkt und führte nun 1,5 Punkten Vorsprung die Tabelle an. Ich hatte nun wirklich Angst, mein hart verdientes Geld für eine Salami-Pizza ausgeben zu müssen. Doch echte Männer wie Sven scheinen da keine Gnade zu kennen. Richard gewann seine Partie gegen einen gestandenen IM! Mit einem Mehrbauern im Endspiel, jedoch ohne echte Gewinnaussichten, überzog sein Gegenüber und übersah eine Mattdrohung. Richard nutzte die Gunst der Stunde und hatte nun 5/6 vorzuweisen. Auch ich holte einen wichtigen Sieg. Zwar setzte mir mein Gegner im sizilianisch das typische Sd5-Opfer vor die Nase, doch verpasste er gute Gelegenheiten für einen weiteren Angriff. Ich konnte mich nach und nach befreien und meine Mehrfigur zum Sieg führen. Jetzt kam es drauf an: Gratis-Pizza oder nicht? Und Sven zeigte Gnade. Mit einem Mehrbauern und dem sicheren Turniersieg in der Tasche schlug er ein Remisangebot vom Gegner aus, nur um im nächsten Moment einen Turm einzustellen. Somit verlor er tragisch die letzte Runde.  Doch ist 6/7 ein überragendes Ergebnis. Neben dem Siegerpokal darf er auch noch 150DWZ mitnehmen und liegt sollte bald die 1300 knacken. Seine Entwicklung im letzten halben Jahr war enorm und sein Schach wurde stetig besser! Gratulation an Sven zu dieser starken Leistung! In Zukunft sollte er sich mehr an Gegner mit 1600+ DWZ orientieren. Wenn er weiter die Lust behält und fleißig trainiert – wer weiß, wo die Reise noch hingeht? Aber nun zur letzten Runde im Hauptturnier. Richard und ich spielten an Brett 1 und 2. Richard gegen den topgesetzten IM Mons und ich gegen meinen alten Vereinskameraden Wenninger (Elo 2351). Bei mir war es ein kurzes Remis und holte mit 5,5/7 den geteilten 4./5. Platz. Richard verlor in ausgeglichener Stellung leider die Partie und stand am Ende bei 5/7 und Platz 10.

Was bleibt nach so einem Turnier? Bei mir nach 2,5 Jahren endlich wieder Sprung mit der DWZ über die 2200. Ansonsten hat es wirklich Spaß gemacht und vielleicht finden sich nächstes Jahr noch ein paar Haunstettener Schachsportler für das Kelheimer Weihnachtsopen zusammen.

Lukas Böttger, 01.01.2018

Hier die Schlusstabellen:
Hauptturnier 
Begleitturnier 

Ein Gedanke zu „Weihnachtsopen 2017 in Kelheim mit Sven und Lukas

  1. Super gemacht !
    Gratulation für die tollen Platzierungen !!
    Ich hoffe, dass es für Sven doch noch eine Gratispizza gegeben hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.