Erste Mannschaft verliert zweites Punktspiel

SC München 2 – TSV Haunstetten; 4,5:3,5

 Nach dem wir im ersten Punktspiel zu Hause gegen Gröbenzell mit einem 4-4 gestartet waren, zog es uns dieses Mal zum Auswärtsspiel zum Münchner SC. Als wir die Aufstellung sahen, fanden wir uns in der Außenseiterrolle wieder. 3 Titelträger an den ersten 3 Brettern (GM-IM-FM) und an den hinteren Brettern auch stark besetzt, war es für uns ein sehr schwieriges Unterfangen.

Bereits nach 2 Stunden kamen wir spielerisch ins Hintertreffen, unser Neuzugang Ferdinand musste auf die Rochade verzichten und hatte Probleme mit seiner Figurenentwicklung, Stefan sah sich früh in die Defensive gedrängt und Boris opferte einen Bauern, mit eher geringer Kompensation. Lediglich Zalan konnte nach der Eröffnung etwas Druck aufbauen. Eine vogelwilde Stellung hatte Dirk auf dem Brett, beidseitiger Angriff mit luftigem König – hatte eher etwas von Tandem.

Die erste Remis holte Armin mit weiß an Brett 5. Insgesamt passierte in seiner Partie nicht viel und nach einigem Figurentausch einigte man sich auf die Punkteteilung. Kurz danach konnte ich auch einen halben Punkt beisteuern. Mit schwarz glich ich nach der Eröffnung schnell aus, hatte aber keine wirklichen Chancen, um auf den ganzen Punkt zu gehen.

Kurze Hoffnung hatten wir, als Dirk überraschend schnell den ganzen Punkt holte. In einer überaus unklaren Stellung konnte er auf einmal eine Figur gewinnen – die Führung für uns! 2-1

Kurz vor der Zeitkontrolle holte Roland an Brett 7 ebenfalls einen halben Punkt. ich denke, die Partie war immer im Gleichgewicht und von daher ist das Remis folgerichtig. 2,5-1,5

Danach war ich jedoch auf der Suche, wie wir noch die notwendigen 1,5 Punkte für das 4-4 holen können. Boris, Ferdinand und Stefan standen sehr kritisch und vermutlich auch schon auf Verlust, lediglich Zalan kämpfte in einem bessern Endspiel verbissen um den Sieg.

Letztendlich kam es auch so wie befürchtet. Boris, Ferdinand und Stefan konnten Ihre Stellungen nicht mehr halten. Somit stand der Sieg für die Münchner fest. Der Glanzpunkt war mit Sicherheit Zalans Partie, mit viel Geduld und Ausdauer holte er sich den vollen Punkt.

 Letztendlich haben wir mit den 3,5-4,5 zum Schluss noch das Maximum an Brettpunkten rausgeholt. Über den gesamten Wettkampf waren wir gefühlt immer 1-2 Partien hinten.

 Im nächsten Kampf geht es am 25.11.2018 gegen Rottal um wertvolle Punkte. In der Tabelle sind wir auf den 7. Platz abgerutscht und müssen da erst einmal ein paar wichtige Siege einfahren.

 Lukas Böttger

2 Gedanken zu „Erste Mannschaft verliert zweites Punktspiel

  1. Super Bericht, Lukas!
    Ja, es lief ziemlich gegen uns. Als es 3,5:2,5 für die Münchener stand, hatten wir freilich doch etwas Hoffnung, denn in dem Moment hatte sich mein Gegner ohne Not auf dem Königsflügel geschwächt und sich quasi selber in ein verlorenes Endspiel manövriert, während sich Stefan großartig in die Partie zurückgekämpft hat und hat nach einem Qualitätsopfer ernsthafte Chancen auf ein Remis via Dauerschach oder Vereinfachungen hatte, vor allem, wenn er den Bauern f4 schnappt. Nach dieser Chance, spielte der Gegner, der inzwischen gemerkt hat, dass sich die Partie nicht von allein gewinnen ließ, wieder genauer, und dann ging doch noch der volle Punkt an die Münchner.

  2. Sicherlich keine leichte Aufgabe. Der Münchner SC II gehört mit zu den wirklich Starken in der Liga. Daher ist das 3,5 zu 4,5 kein Beinbruch. Mit einer soliden Mannschaftsleistung im nächsten Kampf sollte ein Zweier wieder drin sein.
    Viel Erfolg und Danke für den informativen Bericht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.