Tabellenführung für Haunstetten I

SC Unterhaching – TSV Haunstetten I; 3-5

Die Punktspielsaison geht so langsam in den Endspurt und die Spannung steigt von Kampf zu Kampf.
Am gestrigen Sonntag (24.02.2019), ging es bei besten Sonnenschein nach Unterhaching. Für Zalan und Mark spielten Michael und Dirk.

Nach der Eröffnung gab es durchaus Stirnrunzeln, Boris stellte schon zu Beginn einen wichtigen Bauern ein, Michael stand mit weiß schon bedenklich (obwohl das selber nicht so sah) und Dirk verlor auch frühzeitig einen Bauern. An den anderen Brettern gab es mehr oder weniger Ausgleich.

Nach knapp 2h lagen wir mit 1,5-0,5 zurück. Reinhold konnte am dritten Brett sein Läuferpaar im Endspiel leider nicht zu Geltung bringen und holte folgerichtig ein Remis. An Brett 8 verlor Dirk leider seine Partie. Zuerst war besagter Bauern weg und dann die gesamte Stellung. Mittlerweile mussten wir uns auf ein echtes Geduldsspiel einlassen. Ich hatte eine langweilige Stellung mit optischen Vorteil, aber so richtig war nicht los. Bei Johannes sah es auch nach und nach nicht gut aus, irgendwie kam er nicht richtig in die Partie und sah sich zu einer Verteidigung gezwungen. Armin hatte eine ausgeglichene Kampfpartie, Stefan ergatterte einen Bauern und Michael befreite sich vom gegnerischen Druck. Bei Boris überlege ich es mir in Zukunft, ob ich bei seinen Partien zuschauen will. Jede seiner Partien sieht aus wie Tandem, offene Könige, weit vorgedrungene Leichtfiguren und auf Material wird auch nicht geschaut. Als er dazu noch ein Remisangebot ablehnte, war es mit meinem Ruhepuls dahin.

Nach ca. 3h stand es auf einmal 2,5-2,5. Johannes konnte seine Stellung nicht mehr halten und gab einen ganzen Punkt ab (hat aber immer noch sehr starke 4/5). Ich konnte nach einem kurzen hin und her plötzlich eine Figur gewinnen und den Sieg holen. Auch Armin gewann! In einer offenen Partie nahm er seinem Gegner die Figuren weg und blieb nach einem taktischen Schlagabtausch mit einem Mehrturm auf dem Brett. An dieser Stelle muss ich sagen, dass mich der Sieg für Armin besonders freut!

Mittlerweile hat sich die Lage zu unseren Gunsten verändert. Boris gewann im Mattangriff mit vielen Springern, Bauern und Damen. Gefühlt bestand das Brett nur aus weißen Springern. Michael nutzte seinen materiellen Vorteil und gewann souverän seine Partie. Ganz zum Schluss lag es an Stefan, über die Höhe des Sieges zu entscheiden. Er spielte sauber bis er eine Gewinnstellung erreichte – und leider ins Remis abgab. Echt schade!

Mit diesem Sieg führen wir die Tabelle mit 1MP an! Nur noch zwei Spiele… Wir total abgedreht diese Liga ist, zeigt der Sieg von 6 Dillingern gegen Trostberg und der Sieg von Gröbenzell gegen SC München. Auf einmal steht unser Erstrundengegner an dritter Stelle in der Tabelle und freut sich auf diverse Ausrutscher von uns und Trostberg. Das nächste Punktspiel gegen Trostberg ist eine erste Vorentscheidung, da können wir gegen den Tabellenzweiten ein Zeichen setzen!

Wir können es packen, 9 Brettpunkte 50:50 verteilt und dann sehen wir die Oberliga von Innen – immer schön konzentriert bleiben!

25.02.2019, Lukas Böttger

 

Ein Gedanke zu „Tabellenführung für Haunstetten I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.