Jung und bayerisch!

Hand aufs Herz…

wer von uns erinnert sich nicht mehr an die ersten Wettkampfpartien auf Jugendebene;
zitternde Hände, Herzklopfen, aufgeregt und nervös…

so oder ähnlich erging es unserer U20-Jugendmannschaft am vergangenen Wochenende. Nachdem wir als Schwäbischer U20-Jugendmannschaftmeister 2019/20 für die südbayerische Ebene qualifiziert waren, fanden die ersten beiden Doppelrunden an dem vergangenen Wochenende statt. Weiterlesen

Große Bühne im Pokal

Schon kurz nach dem Halbfinale stand für unsere U20-Meisterschafts-Sieger-Besieger das Finale gegen Kriegshaber an. Kurzfristig konnten wir uns an 1 mit Lukas nochmals verstärken, an den geraden Brettern spielten die beiden Fremdenlegionäre Zalan und Mikhail. Letzterer wurde erst am Freitag von FM Armin mit Training zum Turmendspiel fit gemacht.

Lucky Lukas versuchte gegen das Wunderkind von Kriegshaber Sizilianisch. Durch das Scheveninger System wurde er mächtig eingeschnürt, aber dann zeigte er, dass er von seinem gewieften Mannschaftsführer zu Recht ganz vorn aufgestellt wurde. LtM fand stets die richtigen Züge in der korrekten Reihenfolge und am Ende zielten alle seine Figuren auf den „nackschn Könich“. Zwar übersah er in der Eile zweit Matts in 16, aber dank eines Mehrläufers fuhr er trotzdem souverän das wichtige 1:0 ein (die taktischen Sachen waren wirklich krass und werden am Freitag auf der Leinwand vorgeführt).

„Der Spanier“ hatte die ganze Zeit eine scheinbar bessere Stellung. Vor allem der schwarzfeldrige Läufer zielte gefährlich auf den vorgerückten f6. In der Analyse zeigte sich dann aber, dass das jederzeit verteidigt werden konnte. Aufgrund der eher schlechten Stellungen an den beiden anderen Brettern lehnte unser Spain-Man das Dauerschach ab, um doch noch irgendwie zu gewinnen. In seinem Ärger über die scheinbar vergebenen Siegchancen glitt er sogar noch in ein eigentlich verlorenes Läufer-Springer-Endspiel ab. Doch zum Glück wollte sein Gegner zu schnell zu viel und so brachte die letzte Verteidigungsreserve ein am Ende schmeichelhaftes Remis zum 1,5:0,5.

Mikhail machte früh mit Dame und Springerpaar Druck auf die schwache Bauernstruktur seines Gegners (isolierter a-Bauer und Doppelbauer auf der c-Linie). Irgendwie konnte das aber alles gehalten werden und nach diversen Abtäuschen kämpfte Mikhail im Turmendspiel mit einem Zentrumsfreibauern gegen den weit vorgerückten Randfreibauern. Dank des offenbar höchst effektiven Armin-Trainings vom Freitag konnte er das nach Permutation auf beiden Seiten in einen Sieg ummünzen. Damit machte er den Pokalgewinn klar!

Gerald mühte sich an Brett 3 mit zwei Minusbauern zu einem zähen Remis, welches das Ergebnis zum 3:1 abrundete, auch wenn die Messen da schon gelesen waren.

Das ist wirklich ein toller Erfolg, an dem viele höchst engagiert mitgewirkt haben: Gerald (in allen vier Runden), Helmut, Ferdinand, Roland, M&M, Der Spanier, Lukas, Mikhail und natürlich der Kleine und der Große Robert. Elf Siege, zwei Remis und nur drei Niederlagen stehen zu Buche. Damit haben wir nach der Schwäbischen Meisterschaft 2019 nun auch den Pokal, der sicher bald seinen Platz im Spiellokal finden wird. In der nächsten Saison dürfen wir also auch auf Bayerischer Ebene starten. Das Anmeldefenster für alle interessierten Spieler ist ab sofort geöffnet, gerne auch noch mehr Jungs aus der 1. Mannschaft (looking at you, Boris). Es war eine große Freude diese tolle Truppe als Mannschaftsführer zu leiten und ich mache das gerne weiter. Wir sehen uns also in der Pokalsaison 2021/2022!

Pokalkrimi in Oberhausen

Nach langer Unterbrechung wurde endlich das Halbfinale im Schwäbischen Mannschaftspokal gespielt. Wir waren zu Gast bei den Schachfreunden, dem frischgebackenen Deutschen U20-Meister – worauf mehrfach subtil hingewiesen wurde (u.a. mit der sehr leckeren Meister-Torte). Die gewohnte Ordnung müssen wir erst wiederfinden: pünktlich ankommen, Handy ausschalten und Uhr richtig betätigen klappte bei uns nicht wirklich. Weiterlesen

Wir starten wieder: Trainingsbetrieb ab dem 11.06.

das war jetzt eine lange Zeit.
Aufgrund der geltenden Regelungen können wir ab kommenden Freitag 11.06.2021 wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen.

Schaut doch einfach wieder vorbei!

Natürlich gelten weiterhin die entsprechenden Hygienevorschriften:
• Teilnahmeverbot bei Krankheit und bei Kontakt zu an COVID-19-erkrankten Personen
• Sorgfältige Handhygiene (mind. 20 Sekunden Handreinigung und Desinfektion) vor dem Betreten des Schachraumes
• Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes innerhalb von Gebäuden
• Ausfüllen der Teilnehmerlisten zur möglichen Nachverfolgung einer Infektionskette (entsprechende Vernichtung nach Maßgabe des Datenschutzes wird versichert)
• Soweit wie möglich Abstand halten (wo immer möglich, sollte ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden)
• Regelmäßiges Lüften
• Beachtung der Anweisungen der Übungsleiter / Spielleiter in jedem Fall

Faschingssamstag – Faschingsturnier 19.30h

Am Samstag, 13.02.21 lade ich alle zum  Faschingsblitz / Schnellschach ein.
Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele dabei sind – baue natürlich auch auf unsere starke Jugend! –
und unsere Schachelite. Zeigt mal wieder intern, was Ihr drauf habt :-).

Bitte meldet Euch ruhig bereits vorher an, denn nur wenn viele Spieler dabei sind, melden sich auch weitere an.

Beginn 19.30h; 7 Runden Schweizer System
Modus: 7 Minuten Bedenkzeit ohne Inkrement.

Wer noch keinen lichesszugang hat, bitte den „Reiter TSV-online“ auf unserer Homepage Startseite besuchen und sich anmelden.

Liebe Grüße
Michi

Hier der Link zum Turnier